· 

Alpine Grundausbildung

Heute sollte eigentlich der Cevedale auf der Tagesordnung stehen. Leider ist es morgens sehr neblig und irgendwo verpasse ich den Pfad über den Bach, so dass wir uns in ewigen steinernen Wüsten ehemaliger Gletscher verlieren. Zudem sind wir sehr langsam und als wir irgendwann Eis unter den Füßen haben, ist es deutlich zu spät, um bei der gegebenen Wetterprognose den Cevedale als Ziel festzuhalten.

Wir entscheiden uns dazu, den angefangenen Tag zur Ausbildung zu nutzen.

Themen der Ausbildung waren das Bauen eines T-Ankers, der losen Rolle, alpiner Rettungsgriff und das Bauen eines Stands am Block inklusive Selbstsicherung mittels Mastwurf und Partnersicherung mittels Halbmastwurf.

Letztendlich unterbricht der Regen unsere Tätigkeit und treibt uns zu Cappuccino und Linzer-Torte.

Die Ausrüstungsliste ist hier.